2006 wurde der historische Wasserturm zu Neuruppin saniert und mit einer Kletteranlage ausgestattet.

Indoorklettern auf rund 250 m², Boulderbereich, 5m, 8m und 15m Wände
Klettern am Außenturm auf rund 150 m²
Klettersteig, Slackline, 15 m Abseile, 15m Hangelleiter uvm.

Unsere Anlage

Im Boulderbereich kann ungesichert geklettert werden. Die Routen sind vielfältig und reichen von sehr leicht bis zum Schwierigkeitsgrad Fb 6b.

Sicherheitstipps: Der Sturzsektor muss immer frei bleiben! Also nie unter Bouldernden aufhalten und nicht zu eng nebeneinander oder übereinander bouldern, da Kollisionen zu Verletzungen führen können. Spottet euch bei Bedarf gegenseitig und wählt die Höhe so, dass ihr noch sicher landen könnt. Nehmt Rücksicht auf andere.

In der zweiten Etage befinden sich 5 und 8m hohe Wände und einige Routen an einer überhängenden Wand.


Sicherheitstipp: An der Decke befinden sich nur in diesem Bereich Top-Stop-Sicherungen. Das heißt, dass das Seil durch eine Vorkehrung läuft, die es abbremst. So könnt ihr hier den Kletternden ohne zusätzliches Sicherungsgerät mit beiden Händen fest am Seil sichern.

Unsere 15 m Wand ist leicht überhängend. An 6 verschiedenen Seilen kann man hier klettern. Hier sind viele Routen auch für den Vorstieg eingerichtet. Schwierigkeitsgrade reichen von UIAA 2+ bis 7+.

An diesen Wänden darf nicht ohne zusätzliches Sicherungsgerät gesichert werden!!!

 

Ein Klettersteig geht quer durch den Turm von der 1. bis zur dritten Etage.

Sicherungstipp: Hier musst du dich selbständig mit einem Klettersteigset sichern. Beide Karabiner werden nacheinander in das mitlaufende Stahlseil eingehängt. Sobald es möglich ist die Sicherung höher zu hängen, so tue es auch. Umso besser bist du gesichert.

weitere Stationen im Turm:

  • An der 15 m Hangelleiter kann man seine Ausdauerkraft testen.
  • Zwei Fixe Seile hängen von der Decke. Mit Hilfe von Schlingen ist es sehr einfach daran sich hoch zu arbeiten (prusiken)
  • In der dritten Etage haben wir eine Slackline, wo es darauf ankommt, Ballance halten zu können.

Am Außenturm gehen die Routen 18 m hoch.

Vier Strecken sind hier für den Vorstieg eingerichtet. 10 verschiedene Routen kann man hier bis zum Schwierigkeitsgrat UIAA 6+ klettern.

In 5 m Höhen muss man über den vorstehenden Sims klettern, welcher für die leichten Routen die Crux (Schlüsselstelle) darstellt. Mit ein bisschen Stütztechnik ist das aber nicht das große Problem.